Das Unternehmen 

Die Verkehrsbetriebe Sven Tiemann wurden im Herbst 1994 als Einzelfirma gegründet. Mit dem Erwerb des Fahrzeugs Nr. 7 von den Verkehrsbetrieben Zürcher Oberland wurde der Grundstein gelegt. In der Zwischenzeit durfte ich bereits viele Extrafahrten mit diesem schönen und etwas speziellen Fahrzeug durchführen. Im Dezember 1998 erfolgte die Umwandlung in eine GmbH, um einer zukünftigen Expansion besser gewappnet zu sein. Im August 1999 erfolgte die erste Erweiterung des Fahrzeugparks mit dem Postauto Nr. 18, ebenfalls ein sehr spezielles Fahrzeug. Bereits Anfangs November 1999 konnte ich als drittes Fahrzeug die Nr. 20 von der AAGS in Schwyz übernehmen, kurz gefolgt von Nr. 10 der Auto AG Uri Anfangs Dezember 1999.

Viele meiner Freunde und Verwandte haben sich wahrscheinlich schon zu diesem Zeitpunkt Ihre Gedanken gemacht, ich lasse jetzt offen welcher Art. Aber wenn einen der FBW Bus Virus einmal infiziert hat, lässt er einen nicht mehr los, weshalb ich im Dezember 2000 zwei weitere Busse gekauft habe. Bus Nr. 4 stammt von einem Postautohalter im Tessin, wo er noch bis im Frühling 2001 im Einsatz stehen wird. Hauptgrund dieses Fahrzeug zu erwerben, war das umfangreiche Ersatzteillager welches mit dazugehört. Da dieser Bus baugleich ist mit Nr. 18 verspreche ich mir langfristig einen hohen Nutzen. 

Fast gleichzeitig sah ich das Verkaufsinserat für Bus Nr. 6. Nach einer Besichtigung mit Probefahrt und ausführlichen Recherchen bei anerkannten Bus-Experten habe ich auch dieses Fahrzeug unter meine Fittiche genommen. Er ist übrigens fast genau gleich alt wie ich, was vielleicht auch ein klein wenig eine Rolle gespielt haben mag. 

Hauptziel des Unternehmens ist es, diese wunderschönen Fahrzeuge möglichst lang und möglichst originalgetreu zu erhalten. Der Erlös der Extrafahrten wird vollumfänglich für den Unterhalt und Restauration der Fahrzeuge verwendet.

Kontakt: mail.gif (218 bytes)sven@tiemann.ch